Aufgaben und Lösungen
 

Worum
geht es ?

Aufgaben müssen gelöst werden, dazu ist dalaSTAT-pro, zumindest im Bereich der Log-Dateiauswertung, da. Wir wollen hier bestimmte Aufgabenstellungen vorstellen und die Lösungsmöglichkeiten, die DalaSTAT dazu bietet, vorstellen.

Aufgaben und Lösungen

Aufgabe: Wie finde ich die gröbsten Fehler in meiner Webpräsenz ?
Aufgabe: Wie bekomme ich mehr Besucher auf meine Seiten ?
Aufgabe: Wie halte ich Besucher länger auf meinen Seiten ?
Aufgabe: Wie erkenne ich "schlechte" Seiten ?
Aufgabe: Welche Kundschaft habe ich ?
Aufgabe: Was interessiert Kunden an meiner Webpräsenz ?
Aufgabe: Wie reduziere ich mein Transfervolumen ?
Aufgabe: Wie gehe ich auf meine Besucher richtig ein ?
Aufgabe: Wie hat sich meine Webpräsenz entwickelt ?
Aufgabe: Wie optimiere ich meine Seiten ?
Aufgabe: Wie erkenne ich, ob sich Werbemaßnahmen gelohnt haben ?
Aufgabe: Wie finde ich heraus, ob und wann speziell Herr X meine Seiten besucht hat ?
Aufgabe: Welche Seiten hat sich Herr X dabei angeschaut ?
Aufgabe: Wie lange hat sich Herr X in meiner Präsenz aufgehalten ?
Aufgabe: Welchen Browser hat Herr X benutzt und arbeitet er mit Windows 98 oder gar NT ?
Aufgabe: Wie lange bleibt ein durchschnittlicher Besucher ?
Aufgabe: Wieviele Seiten besucht er dabei durchschnittlich ?
Aufgabe: Wird mein Downloadbereich genutzt und was kostet mich das ?
Aufgabe: Welche Suchmaschine liefert die Adresse meiner Präsenz an ?
Aufgabe: Welche Dateien darf ich löschen ?
Aufgabe: Welche Bilder muß ich optimieren ?


Dieser Bereich wird Stück für Stück ergänzt - bitte haben Sie ein wenig Geduld


Aufgabe: Wie finde ich die gröbsten Fehler in meiner Webpräsenz ?

Lösung: Zunächst einmal sollte Ihre Webpräsenz funktionieren, d.h. Ihr Besucher sollte sich frei bewegen können, ohne Fehlermeldungen zu erhalten. Gehen Sie zunächst zur Analyse der Fehlermeldungen zur Statistik "Fehler404", die Sie unter "Spezielles" finden. Hier sollten sich keine Einträge finden, es sei denn, Ihr Webseitenersteller erledigt spezielle Aufgaben über Fehler404, was aber nur selten der Fall sein wird.

Oft sind es kleinere oder größere Änderungen der Webpräsenz, die dazu führen, dass von außen, z.B. über Suchmaschinen, immer noch auf alte Seiten verwiesen und gesprungen wird, die gar nicht mehr da sind. Oder es sind Links innerhalb der eigenen Präsenz, die ins Leere führen. Sie erkennen schnell, um was es sich handelt, wenn Sie den Referrer in der 2. Spalte dazu ansehen.

Fehler innerhalb der Präsenz sind nicht so tragisch, wenn Sie regelmäßig dalaSTAT-pro nutzen und solche Fehler umgehend beseitigen. Ihr Besucher erhält zwar eine Fehlermeldung, kann aber durch den Zurück-Button weiter innerhalb Ihrer Seiten surfen.

Anders, wenn potentielle Besucher durch externe Referrer versucht haben, Sie zu besuchen. Solche Besucher schaffen es nicht, überhaupt zu Ihnen durchzudringen. Sie werden kalt abgewiesen und kommen wahrscheinlich nie mehr auf Ihre Webpräsenz. Beugen Sie solchen Fehlern vor, indem Sie stets die "Liste mit Seiten mit externem Referrer" im Auge behalten. Seiten, die dort aufgeführt sind, sollten Sie weder löschen noch umbenennen.


Aufgabe: Wie bekomme ich mehr Besucher auf meine Seiten ?

Lösung: Wir wollen hier nicht Werbefeldzüge besprechen, sondern aufzeigen, wie dalaSTAT-pro Ihnen durch die Analyse Ihrer Seiten dabei zur Seite stehen kann. - Ein Mehr an Besuchern läßt sich i.d.R. ohne kostspielige Werbung schon durch die Anmeldung bei Suchmaschinen erreichen. "Anmeldung" heißt dabei aber nicht, durch einen Eintragsrobot 50 oder mehr Suchmaschinen mit ein paar Daten Ihrer Präsenz automatisiert füttern zu lassen. So kommen Sie bei gängigen Suchbegriffen vielleicht auf Platz 15.678, wenn Sie Glück haben !  Nein, das Eintragen sollte schon per Hand individuell durch den Präsenzbetreuer Ihrer Website erfolgen und Ihre Seiten, und das ist viel wichtiger, speziell auf die umworbene Suchmaschine eingestellt sein, sogenannte Fangseiten sein. Nur so kann es  (vielleicht) gelingen, unter die ersten 50, vielleicht sogar unter die ersten 20 Einträge zu kommen, die tatsächlich noch von Suchmaschinen-Nutzern durchgegangen werden. Hier kommt nun wieder dalaSTAT-pro zum Zuge: mit der Liste der externen Referrer sehen Sie schnell, welche Suchmaschine Ihnen tatsächlich Besucher bringt und bei welcher Suchmaschine weitere Optimierungen Ihrer Anmeldung bzw. Ihrer Seiten erforderlich sind. Es ist eine Wissenschaft für sich, Suchmaschinen für sich einzuspannen, aber wenn Ihr Präsenzbetreuer davon etwas versteht, dann ist diese Werbung unbezahlbar und trotzdem sehr preiswert.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass solche Seiten, die tatsächlich von Suchmaschinen angesprungen werden, weder gelöscht noch umbenannt werden. Prüfen Sie stets die "Liste mit Seiten mit externem Referrer", bevor Sie Änderungen in Ihrer Präsenz vornehmen bzw. vornehmen lassen.


Aufgabe: Wie halte ich Besucher länger auf meinen Seiten ?

Lösung: Inhalte, Inhalte, Inhalte - und genau in dieser Reihenfolge. Glauben Sie nicht, Besucher mit noch einer Link-Seite begeistern zu können. Die Angabe weiterer Quellen zum Thema ist zwar ganz nett, aber zeigt doch auch genau, wo Ihre Seiten aufhören, eigene Inhalte zu bieten. Es ist immer wieder zu sehen, dass sich manche Web-Präsenzen fast nur noch darauf beschränken, Links zu anderen Seiten zu bieten. Solange hier nicht eine gewisse Tiefe erreicht wird, die mindestens vergleichbar mit der bekannter Suchmaschinen ist (zumindest zu einem Thema), so ist dies sinnlos - kaum ein Besucher kommt wieder zu Ihnen, um Ihre Links zu nutzen. Und darum geht es letztlich - Besucher die wiederkommen.

Sie können mit kostspieligen Werbemaßnahmen oder mit guten Fangseiten neue Besucher auf Ihre Seiten locken. Die Anzahl neuer Besucher ist aber begrenzt, begrenzt durch die Mittel, die Sie in Werbung investieren können, begrenzt durch die Qualität Ihrer Fangseiten, begrenzt durch die Konkurrenz. Es liegt aber ganz allein an Ihnen, ob Ihre Besucher wiederkommen. Stellen Sie sich vor, eine Seite wie Yahoo oder AltaVista würde nur von Einmal-Besuchern leben müssen - völlig unmöglich. Diese Seiten leben davon, dass die einmal gewonnenen Besucher immer wieder kommen, weil sie beim letzten Mal einen guten Service geboten bekommen haben. Mit Ihrer Präsenz verhält es sich letztlich genauso, auch wenn Sie noch glauben mögen, die Einmal-Besucher würden reichen. Wenn Sie es schaffen, dass Ihr durchschnittlicher Besucher einmal im Monat zurückkommt, so multiplizieren Sie Ihren Besucherstrom innerhalb von nur 2 Jahren mit 24 - nicht schlecht. Suchmaschinen schaffen es, den durchschnittlichen Besucher schon nach ein paar Stunden wieder begrüßen zu können, das kann in ein paar Jahren schon eine zweistellige Vertausendfachung bedeuten. Sie sehen, was für ein Potential dort vorhanden ist - nutzen Sie es.

Besucher kommen zu Ihnen, um einen Nutzen zu erlangen. Bieten Sie diesen Nutzen in Form von Inhalten, eigenen Inhalten. Wenn Sie Informationen bieten können, tun Sie dies - und zwar so umfassend wie möglich. Oberfläche Hinweise zu irgendwelchen Themen finden man genug. Wenn Sie ins Detail gehen, bleiben Ihre Besucher länger auf Ihren Seiten, weil es seine Zeit beansprucht - und Sie kommen wieder, weil der Eindruck bestehen bleibt, dass dort noch nicht alles genutzt werden konnte. Aktualisieren Sie regelmäßig Ihre Inhalte und machen Sie Ihre Besucher auch darauf aufmerksam.

Wenn Sie etwas verkaufen wollen, gilt auch hier genau das Gleiche - bieten Sie Inhalte. Eine Preisliste bietet kaum Inhalt, eine Beschreibung der Produkte aber schon. Auch wenn die Beschreibung z.B. einer Kamera beim Hersteller zu finden ist - machen Sie nicht den Fehler, den Kunden zum Hersteller zu linken. Sie(!) müssen die Beschreibung anbieten - und der Kunde kommt wieder, auch schon allein deswegen, weil er bei Ihnen eben mehr als nur Preise gefunden hat. Und er bleibt länger auf Ihren Seiten - die Chance steigt, für einen späteren Besuch gespeichert zu werden (Bookmark-Eintrag)

Warum bieten Sie Ihren Kunden nicht auch Postkarten oder den Wetterbericht an. Solch einen Service bekommen Sie für Ihre Homepage kostenlos z.B. von DALA (http://dala.de) bzw. von Wetter-Online (http://www.wetter-online.de). Hier bieten Sie Ihrem Besucher einen Mehrwert, ohne das er Ihre Seiten verlassen muss. Dadurch bleibt er länger bei Ihnen und die Chance, einen Bookmark-Eintrag zu bekommen, wächst.erheblich.

dalaSTAT-pro hilft Ihnen, die Verweilzeit Ihrer Besucher zu kontrollieren. Sie finden diese Angabe in der Übersicht. Auch wenn diese durchschnittliche Angabe schon hilfreich ist, besser Sie schauen zusätzlich in die Liste "Besucher-Info", wo Sie Detail-Angaben zu jedem Besucher finden können. Entwickeln Sie ein Gefühl dafür, wie sich hier die Daten entwickeln. Betrachten Sie dazu einmal die längsten Verweilzeiten und den Anteil der Verweilzeiten, die über ein bestimmtes Maß hinausgehen. In der grosse dalaSTAT-xxl Version wird es zu diesem Punkt sogar eigene Grafiken geben, die diese Auswertungen erheblich erleichtern.


Aufgabe: Wie erkenne ich "schlechte" Seiten ?

Lösung:


Aufgabe: Welche Kundschaft habe ich ?


Aufgabe: Was interessiert Kunden an meiner Webpräsenz ?


Aufgabe: Wie reduziere ich mein Transfervolumen ?


Aufgabe: Wie gehe ich auf meine Besucher richtig ein ?


Aufgabe: Wie hat sich meine Webpräsenz entwickelt ?


Aufgabe: Wie optimiere ich meine Seiten ?


Aufgabe: Wie erkenne ich, ob sich Werbemaßnahmen gelohnt haben ?


Aufgabe: Wie finde ich heraus, ob und wann speziell Herr X meine Seiten besucht hat ?


Aufgabe: Welche Seiten hat sich Herr X dabei angeschaut ?


Aufgabe: Wie lange hat sich Herr X in meiner Präsenz aufgehalten ?


Aufgabe: Welchen Browser hat Herr X benutzt und arbeitet er mit Windows 98 oder gar NT ?


Aufgabe: Wie lange bleibt ein durchschnittlicher Besucher ?


Aufgabe: Wieviele Seiten besucht er dabei durchschnittlich ?


Aufgabe: Wird mein Downloadbereich genutzt und was kostet mich das ?


Aufgabe: Welche Suchmaschine liefert die Adresse meiner Präsenz an ?


Aufgabe: Welche Dateien darf ich löschen ?


Aufgabe: Welche Bilder muß ich optimieren ?


Dieser Bereich wird Stück für Stück ergänzt - bitte haben Sie ein wenig Geduld